Aktuelles / Veranstaltungen

TVB sucht neuen 1. Vorsitzenden

on Donnerstag, 26 Februar 2015.

Der Vorstand des Vereins hat eigens eine Arbeitsgruppe gebildet die unter der Leitung des Ehrenvorsitzenden Peter Nauert bis zur diesjährigen Mitgliederversammlung, die voraussichtlich Ende Mai/Anfang Juni stattfinden wird, eine Nachfolge für Wolfgang Bohrer, der nicht mehr für eine Widerwahl zur Verfügung steht, finden möchte.
Ein erstes Treffen der Arbeitsgruppe fand bereits statt und es wurden einige Namen von Wunschkandidatinnen bzw. Wunschkandidaten notiert mit denen man in den nächsten Wochen Gespräche führen möchte.
Optimistisch geht die Arbeitsgruppe an ihre Aufgabe, da man eine gut organisierte und auf mehrere Schultern verteilte Aufgabenwahrnehmung anbieten kann.
Auch das seit einigen Monaten mit einer Mitarbeiterin besetzte Geschäftszimmer, in dem bereits der allgemeine Schriftverkehr abgewickelt wird, dürfte möglichen Interessenten eine Entscheidung zur Kandidatur erleichtern.
Selbstverständlich liegt auch ein Organigramm der Aufgaben im TVB-Vorstand vor.
Anregungen oder Vorschläge können gerne an den Ehrenvorsitzenden Peter Nauert, Tel. 06782-5000, e-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   gerichtet werden.

Heimspieltag für Lebensretter am 1. März

on Donnerstag, 19 Februar 2015.

TVB plant Heimspieltag für Lebensretter

Handballer rufen Spieler und Gäste am Sonntag, 1. März, zwischen 13 und 17 Uhr zur Typisierung bei der Stefan-Morsch-Stiftung auf

\\gold\Public-Datei\PÖ\Dokumente\Sendestatus Pressemitteilungen\Autorisiert\TVBMannschaftsfoto1415WEB.jpgDie Handballer des TV Birkenfeld wollen bei ihrem Heimspieltag am Sonntag, 1. März, nicht nur auf Torjagd gehen. “Heimspieltag für Lebensretter!“, heißt der Aufruf, den sie gemeinsam mit der Stefan-Morsch-Stiftung, Deutschlands ältester Stammzellspenderdatei, starten. Ziel ist es junge Spieler und Zuschauer zu motivieren, sich an diesem Tag zwischen 13 und 17 Uhr in der Großsporthalle „Am Berg“ als Stammzellspender registrieren zu lassen.

Hans-Peter Lampel, der stellvertretende Vorsitzende des Vereins, weiß wovon er spricht, schließlich hat er im vergangenen Jahr Knochenmark gespendet. Sein Erfahrungsbericht steht in der jüngsten Ausgabe der Vereinszeitschrift „Mosaik“: „Es ist nur ein kleiner Schritt, sich als Stammzellspender registrieren zu lassen. Denn mit jedem neuen Spender erhöht sich die Chance, dass einem leukämiekranken Patienten das Leben gerettet werden kann.“

Die Registrierung als Stammzellspender ist ganz einfach: Beim Team der Stefan-Morsch-Stiftung kann man sich in der Halle „Am Berg“ genau über die Stammzellspende informieren. Nachdem der Fragebogen über den Gesundheitszustand ausgefüllt und die Einverständniserklärung unterschrieben ist, wird eine kleine Blutprobe, knapp ein Fingerhut voll Blut, genommen. Gleiches funktioniert auch mit einem Abstrich der Mundschleimhaut.

Hans-Peter Lampel ist keiner, der seine Spende an die große Glocke hängt, aber er möchte andere davon überzeugen, dass die Typisierung der richtige Schritt ist. Er hofft, dass an diesem Tag junge Erwachsene zwischen 18 und 40 Jahren, die keine schweren Erkrankungen haben, die Ärmel hochkrempeln und sich als potenzielle Lebensretter registrieren lassen.: „An diesem Heimspieltag spielt unsere Herrenmannschaft gegen Nordsaar II und die beiden Damen-Teams haben Schwarzenbach-Hermeskeil und Niederwürzbach zu Gast. Das sind doch beste Voraussetzungen für ein Heimspiel der Lebensretter“, meint der 39-Jährige ehemalige Aktive. „Er ist nicht das einzige TVB Mitglied, das nicht nur typisiert, sondern auch Stammzellen gespendet hat“, erklärt Emil Morsch, Vorstandsvorsitzender der Stefan-Morsch-Stiftung. Er freut sich über das Engagement des Vereins.

Auf der Suche nach potenziellen Lebensrettern organisiert die Stefan-Morsch-Stiftung täglich deutschlandweit Registrierungsaktionen – Typisierungen genannt. Allein im Jahr 2014 ließen sich so 30 000 Menschen als Stammzellspender registrieren. Mehr als 400 000 sind derzeit im Team der Lebensretter bei der Stiftung, weltweit sind es 25 Millionen registrierte Spender. Trotzdem verlaufen immer noch manche Suchen nach einem passenden Spender ergebnislos. Allgemein kann sich jeder Erwachsene zwischen 18 und 40 Jahren kostenlos als potenzieller Stammzellspender bei der Stefan-Morsch-Stiftung registrieren lassen. Ausgenommen sind Frauen mit mehr als zwei Schwangerschaften. Weitere Ausschlusskriterien sind auf der Homepage www.stefan-morsch-stiftung.de nachlesbar.

Reha-Sport Angebot wird erweitert

on Dienstag, 23 Dezember 2014. Posted in Allgemeines

Wegen der großen Nachfrage wird das Reha-Sportangebot des TVB, das bisher nur auf mittwochs um 19.30 Uhr beschränkt war, auf 2 weitere Trainingseinheiten ausgeweitet.
Ab Dienstag, 3. Febr. 2015, soll es ab 19.15 Uhr und zusätzlich donnerstags, beginnend ab 5. Febr. 2015, ebenfalls um 19.15 Uhr, zwei weitere Übungseinheiten geben.
Die Übungseinheiten dienstags und donnerstags finden im Filmpavillon der Grundschule (neben der Jahnturnhalle/Stadthalle) statt, wobei sich für das Angebot für die bestehende Gruppe weiterhin mittwochs in der Jahnturnhalle nichts ändert.
Für eine Teilnahme am Reha-Sport ist eine ärztliche Verordnung und die Kostenzusage der Krankenkasse Voraussetzung. Eine Mitgliedschaft im Verein ist dagegen nicht erforderlich.
Der Verein erfüllt mit diesem Angebot die Qualitätsstandards für die Durchführung des Rehabilitationssport und ist durch den Behinderten- und Rehabilitationssport-Verband zertifiziert.
Interessenten werden gebeten, sich direkt mit Übungsleiter Sebastian Wolf,  der über die erforderliche Fachlizenz verfügt, in Verbindung zu setzen.  Tel.: 06782/887284, e-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

 

Ziel von Reha-Sport ist es durch Bewegung, Spiel und Sport die Bewegungsfähigkeit und den Muskelaufbau zu verbessern.

Unsere Vereinszeitschrift

on Freitag, 14 November 2014. Posted in Vereinszeitschrift - TVB Mosaik

Unser neuer Service nicht nur für unsere Mitglieder.
Wir werden zukünftig unsere Vereinszeitschrift TVB-Mosaik auf die Homepage stellen - siehe
TVB-News-Kategorien.
Wir haben uns entscheiden diese komplett, mit Werbung, zu veröffentlichen
und wollen uns gleichzeitig bei unseren Werbepartnern für ihre Unterstützung bedanken.

Nr. 48 Jan. 2015 -   hier klicken
Nr. 47 Juli 2014  -   hier klicken

20 Jahre Fitnessgruppe

on Dienstag, 18 November 2014.

Schon vor dem Erwerb der Übungsleiterlizenz war Johanna Juchem als Kursleiterin im TV Birkenfeld tätig. Im Herbst 1994 übernahm sie im Verein die Donnerstagsgruppe von Monika Strohfeldt-Keppler.

Die Ausbildung zur Übungsleiterin für den Breiten- und Freizeitsport (C-Lizenz) absolvierte Johanna am 24.06.1995. Im Dezember 2005 hat sie die Zusatzausbildung des Sportbundes Rheinland „Präventive Rückenschule“ (2. Lizenzstufe) erfolgreich an der Reha-Klinik in Bernkastel-Kues abgeschlossen. Das Sportangebot ist als qualifiziertes Angebot (Qualitäts­siegel Sport pro Gesundheit) vom Landessportbund und der Landesärztekammer Rheinland-Pfalz anerkannt.

Die Teilnehmerinnen, des anfangs als Kurs für „Bodyfitness“ und heute als „Fitness- und Wirbelsäulengymnastik“ bezeichneten Angebotes, sind teilweise von Anfang an dabei. Rund 30 eifrige Frühsportler/innen nehmen donnerstags morgens in der Jahnturnhalle an Johannas abwechslungsreicher Übungsstunde mit Begeisterung teil. Neben dem sportlichen Aspekt kommt natürlich auch der soziale nicht zu kurz. So gehört der Plausch vor und nach der Übungsstunde, ein jährliches Frühstück sowie gelegentliche Wanderungen zum Programm.

Neben der immer gut vorbereiteten Sportstunde ist dies sicherlich auch ein Grund dafür, dass die Teilnehmer im Alter zwischen 35 und 77 Jahren selten eine Übungsstunde versäumen und mit Freude an dieser teilnehmen.

Übungsleiterin Johanna Juchem ist bzw. war auch bei zahlreichen Jugendfreizeiten, bei der Familienwanderung an Christi Himmelfahrt und bei sonstigen Vereins-veranstaltungen eine tragende Säule.

In dem im Oktober 2004 eingerichteten vereinseigenen Fitnessraum findet unter ihrer Leitung von Anfang an in geselliger Runde ein Ganzkörpertraining an Groß-, Klein und Alternativgeräten statt.

Der TV Birkenfeld hofft, dass Johanna Juchem noch viele Jahre für den Verein als Kursleiterin tätig ist und gratuliert ihr herzlich zu dem 20 bzw. 10jährigen Jubiläum.
TuG Kurs Donn JJ-1


Einjähriges beim Radsport

on Dienstag, 15 Oktober 2013.

Neu gegründete Radsportabteilung feiert bereits einjähriges Bestehen

siehe auch die ausführlichen Seiten der Radsport-Abteilung

die Gruppe bei einem Nachwuchsrennen mit ihren Übungsleitern Benjamin Thome und Thorsten Hill
Rad 14-09 -klein

Radsport 13 1