Viele Punkte für die SG Birkenfeld/Heimbach

Am Wochenende konnte die SG Birkenfeld/Heimbach aus vielen Spielen als Sieger hervorgehen. Die 1. Mannschaft um Mannschaftsführer Rolf Dieter Köhler siegte am Freitag in einem spannenden Spiel mit 9:6 die TTSG Oberreidenbach/Sien. Kurz zuvor bezwang die 2. Mannschaft den Gastgeber TTF Bad Sobernheim II mit einem klaren 9:1 und kletterte damit mit 6:0 Punkten auf den zweiten Tabellenplatz. Am Sonntag konnte auch die 2. Jugendmannschaft der SG gegen die 3. Mannschaft der TTSG Oberreidenbach/Sien mit einem deutlichen 6:1 punkten.

Nur unsere beiden Herrenmannschaften in der 3. Kreisklasse mussten sich ihren Konkurrenten jeweils mit 3:8  geschlagen geben.

2. Mannschaft punktet erneut

Nachdem die 2. Mannschaft das erste Spiel gegen die SG Simmertal/Weiler mit einem Ergebnis von 9:1 gewonnen hat, folgte am Wochenende der zweite Sieg. Das Spiel gegen den TuS Monzingen erwies sich als deutlich spannender als das erste Spiel.

Picknick der Spielgemeinschaft

Das diesjährige Picknick der SG Birkenfeld/Heimbach fand am 27. Juli in der Stadthalle Birkenfeld statt. Es waren alle Aktiven mit ihren Angehörigen eingeladen. Dank guter Organisation, leckerem Essen, helfender Hände und sonnigem Wetter war das Picknick ein voller Erfolg.

Saisonrückblick 2012/2013

1.Mannschaft

von Rolf-Dieter-Köhler

Die 1. Mannschaft belegte in der 1. Bezirksliga-Süd mit 19:17 Punkten den 5. Tabellenplatz. Die ersten 3 gegnerischen Mannschaften waren außer Reichweite, das Team auf Rang 4 hatte lediglich einen Punkt mehr auf seinem Konto. Mit 9:9 in der Vorrunde und 10:8 in der Rückrunde waren die Ergebnisse fast identisch. In den Einzelbilanzen kam André Hauch im vorderen Paarkreuz auf starke 23:13 Spiele. Michael Groß spielte hier mit 16:16 eine ausgeglichene Bilanz. Im mittleren Paarkreuz spielten Rolf-Dieter Köhler 18:13 und Gilbert Nagel 7:16. Im hinteren Paarkreuz kam Oliver Alsfasser auf 14:12 und sein Bruder Andreas auf 11:14 Spiele. Auf die Doppel war auch in dieser Saison meist wieder Verlass. Insgesamt spielte man eine Bilanz von 37:22, wobei die Paarung Groß/Köhler mit 12:5 die meisten Siege einfahren konnte. In der kommenden Saison wird Stefan Casper den Platz vom Gilbert Nagel einnehmen, ansonsten geht die 1. Mannschaft in der gleichen Besetzung an den Start.

Der Ball-Roboter ist da!

Nachdem ich schon lange (wirklich sehr lange!) darauf gedrängt habe, einen Ball-Roboter für die Tischtennisabteilung anzuschaffen, ist es nun endlich soweit. Der DONIC "Newgy ROBOPONG 2050" ist da!

Robo Pong 2050Unser neuer automatischer Co-Trainer ist vielseitig einsetzbar. Er spielt bis zu 170 Bälle in der Minute mit einer Ballgeschwindigkeit von bis zu 120 km/h spielnah zu. Mit über 30 Tempoeinstellungen lassen sich verschiedene Schlagarten spielnah simulieren: Topspin-, Konter-, Schnitt-, Seitschnitt- und Sidespin-Bälle.

Ideal für das Schüler- und Jugend-Traning, aber natürlich auch für das Erwachsenen-Training einsetzbar. Neben vorprogrammierten Übungsprogrammen lassen sich auch individuelle Programme speichern. Der Ball-Roboter ist auf jeden Fall eine Bereicherung für das Traning der Tischtennisabteilung!

Wir hoffen, dass sich unser neuer TT-Kamerad in seiner neuen Umgebung wohl fühlt und er pfleglich behandelt wird, so dass wir noch lange Freude an ihm haben werden.